Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Buß- und Bettag um 9.30 Uhr in der Mutterhauskirche.

Sr. Ines Sauter wird den Gottesdienst  und die Predigt halten. Im Anschluss gibt es ein Predigtnachgepräch.


 

Der Gottesdienst für Jung und Alt zum 1. Advent in der Mutterhauskirche in Herrenberg am Sonntag, 2. Dezember steht unter dem Motto „Machet dem Herrn den Weg bereit“.

Hat eine Baustelle etwas mit Advent zu tun? Gehören Arbeiterinnen und Arbeiter, die Steine wegräumen und den Weg frei machen, zu den Vorbereitungen auf Weihnachten?

Die Kinderkantorei der Stiftskirche Herrenberg unter der Leitung von Christa Feige und Pfarrerin Ulrike Nuding gestalten diesen Gottesdienst gemeinsam.

Der Gottesdienst beginnt um 9:30 Uhr in der Mutterhauskirche.


Herrenberg Mutterhauskirche 105. Jahresfest Schwesternjubiläum 2018.09.23 webDie Diakonieschwesternschaft ehrt beim Jahresfest 22 Schwestern, die zwischen 15 und 75 Jahre zur Schwesternschaft gehören:

Für 75-jährige Zugehörigkeit wurde Barbara Schrobsdorff aus Herrenberg an diesem hohen Festtag geehrt (sie fehlt auf dem Bild). Seit 65 Jahren gehören Hildegard Huber und Elisabeth Unseld aus Herrenberg sowie Maria Nuffer aus Owen der Schwesternschaft an. Bereits 60 Jahre Diakonieschwestern sind Erika Blaich und Marianne Gayer aus Maulbronn, ebenso Gerda Opp aus Backnang, Erika Breutner aus Meckenbeuren sowie Klara Mühlbacher aus Heidenheim. Seit 50 Jahre sind Adelheid Binder und Margrit Birnbaum aus Herrenberg, Dorothea Helber aus Pforzheim, Christa Seidenspinner aus Dettingen, Margret Wenger aus Stuttgart sowie Angelika Vogt aus Korntal Diakonieschwestern. Seit 40 Jahren hält Marianne Augenstein aus Mühlacker der Schwesternschaft die Treue. 25 Jahre dabei ist Heidi Meyer aus Tübingen. Renate Baur und Judith Deaconu aus Jettingen, Sigrid Bühnemann aus Holzgerlingen, Sabine Mahler aus Deckenpfronn (sie fehlt auf dem Bild) sowie Heidi Peschka aus Gärtringen wurden für 15 Jahre Zugehörigkeit geehrt.

Die Schwesternschaft dankt den Jubilarinnen für Ihren Einsatz, Ihre Hingabeund Ihr Durchhaltevermögen. Wirken in diese Welt hinein kann die Schwesternschaft nur durch Frauen wie sie. Dafür gebührt den Schwestern aus Kranken-, Alten- und Familienpflege Dank.

Mit einem Festgottesdienst in der Stiftskirche und einem Festlichen Nachmittag in der Mutterhauskirche feierten viele Schwestern und Brüder, viele Gäste aus Nah und Fern und viele Herrenberger Bürger mit den Jubilarinnen ein fröhliches Fest.

25.09.2018


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen