Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Am Donnerstag, 20. September 2018, kommen die Lyriker Walle Sayer (Horb) und Tina Stroheker (Eislingen) zu einer Lesung nach Herrenberg..

„Sollst haben den Menschen“ (Ibn Arabi) – Von Anfang an haben Menschen auch in Gedichten die Frage nach Gott und der Welt gestellt. Da gibt es zwischen Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus oder Atheismus keinen Unterschied. Immer geht es dabei ums ganze Leben. Und dies in den vielfältigsten Tonlagen und Stilformen.

Tina Stroheker und Walle Sayer, beide für ihre Lyrik bekannt, haben ein Programm zusammengestellt, das Texten verschiedener Zeiten und Kontinente Stimme verleiht.

Christine Knoll umrahmt den Abend mit Musik für Oboe solo.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr in der Mutterhauskirche, Hildrizhauser Straße 29.


Am Sonntag, 23. September 2018, feiert die Evangelische Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal ihr 105. Jahresfest in Herrenberg. Verbunden ist das Fest mit der Feier des Schwesternjubiläums von 33 Schwestern, die zwischen 15 und 70 Jahren zur Schwesternschaft gehören und im Dienst der Pflege-Diakonie stehen.

Der Festgottesdienst findet um 10 Uhr in der Stiftskirche Herrenberg statt. Die Festpredigt hält Pfarrer Dr. Christoph Dinkel aus Stuttgart. Die Kantorei der Stiftskirche Herrenberg unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Ulrich Feige gestaltet den Gottesdienst musikalisch.

Nach dem Mittagessen in den Räumen des Mutterhauses, Hildrizhauser Straße 29, beginnt um 14 Uhr in der Mutterhauskirche ein festlicher Nachmittag. Im Anschluss daran beschließt eine Abendmahlsfeier in der Mutterhauskirche den Festtag.

Die Evangelische Diakonieschwesternschaft lädt die Öffentlichkeit herzlich ein, das Jubiläumsfest mitzufeiern. Die Einladung ist ein Dank für alle Unterstützung, die die Schwesternschaft von der Kirche, den Gemeinden und der Bevölkerung bekommt. Damit sie ihren Dienst in der Pflege von kranken und alten Menschen sowie in der Familienpflege tun kann, ist sie auf diese Unterstützung angewiesen.


Im Musikalischen Wochenschluss der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal am Samstag, 29. September 2018, ist wieder der Konzertgitarrist Mateus Dela Fonte zu Gast.

Dela Fonte spielt klassische Kompositionen von dem Brasilianer Heitor Villa Lobos (1887-1959), dem Paraguayaner Agustín Barrios Mangoré (1885-1944) und von Antonio Lauro (1917-1986) aus Venezuela.

Mateus Dela Fonte ist Preisträger nationaler und internationaler Gitarrenwettbewerbe und wurde mit Zusatzpreisen wie „Bester Interpret brasilianischer Musik” und „Beste Interpretation eines Bach-Werks“ ausgezeichnet.

Konzerte führten ihn in zahlreiche Länder Asiens, Europas und Lateinamerikas. Als Solist, Kammermusiker, Dozent und Juror war er zu Gast auf Festivals wie Internationale Gitarrenfestspiele Nürtingen, Internationales Gitarrenfestival Mikulov (Tschechien) oder Internationales Gitarrenfestival Balatonfüred (Ungarn).

Neben seiner Konzerttätigkeit ist Mateus Dela Fonte Lehrbeauftragter für Gitarre mit dem Schwerpunkt Kammermusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Der Wochenschlussgottesdienst beginnt um 19 Uhr und findet in der Mutterhauskirche der Schwesternschaft, Hildrizhauser Straße 29, Herrenberg statt. Die Liturgie hält Pfarrer Günter Knoll.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen