Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Richtfest Karolinenstift klein

Herrenberg, 12. Mai 2020. Die Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal feiert heute das traditionelle Richtfest für das Karolinen-Stift in Gültstein in Zeiten von Corona einfach anders.

„Uns ist klar, dass wir für unser Karolinen-Stift die Tradition des Richtfestes in der gewohnten Form so dieses Jahr nicht einhalten können. Wir haben uns deshalb kurzerhand eine Alternative überlegt. Das Richtfest ist ein Fest der Bauleute, ihnen gebührt unser Dank und deshalb bekommt jeder einzelne Bauarbeiter eine Geschenktüte mit süßen und salzigen Leckereien aus dem Schwäbischen", berichtet Kathrin Ehret, Vorstand der Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal.

Am Dienstag, den 12. Mai 2020, wird lediglich der Baum auf dem Dach der Baustelle aufgestellt. „Unser Baum bekommt in diesem Jahr einen Regenbogen – ein Symbol, das in Zeiten von Corona vielen Kindern Hoffnung gibt. Wir nehmen dieses Zeichen des Regenbogens für unser Karolinen-Stift. Der Regenbogen ist auch ein Zeichen Gottes, er hat es am Ende der großen Sintflut als Zeichen seiner Verlässlichkeit gesetzt, dieses steht über dem Karolinen-Stift", erklärt Ehret weiter.

Das alternative Richtfest am 12. Mai stattfinden zu lassen, soll auch ein Zeichen sein, das dieser Tag weltweit Anlass zur Freude gibt – der 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege – er erinnert an den Geburtstag der britischen Krankenpflegerin und Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale.

Bis zur Fertigstellung des Karolinen-Stifts dauert es noch eine Weile. „Wir sind froh, dass wir trotz Corona noch immer im Zeitplan sind und hier keine Verzögerungen hatten", sagt Ehret. An zentraler Stelle nahe dem historischen Ortskerns in Gültsteins entsteht in den nächsten Monaten eine Einrichtung mit 60 Pflegeplätzen verteilt auf vier Wohngruppen einschließlich eingestreuter Kurzzeit- und Tagespflegeplätze. Bauherr und Träger der Pflegeeinrichtung ist die Evangelische Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal e.V., Betreiber die gemeinnützige EDH-Seniorendienste GmbH, eine Tochtergesellschaft der Diakonieschwesternschaft.

Die gesamten Baukosten für das Projekt belaufen sich derzeit auf rund 9,2 Millionen Euro. Die Stadt Herrenberg unterstützt das Bauvorhaben mit einem Zuschuss für den Kauf des Grundstücks in Höhe von 516.300 Euro. Der Bezug der Pflegeeinrichtung ist für Sommer 2021 geplant.

Das Foto steht zum Download hier bereit. 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.